Apollon, 2000

Availability:in stock 1 item(s)
Product Code:132478

Product Dimensions and Weight

Produktgewicht: 7000.0000G
6.900,00 €

UNIKAT: Gouache über Serigraphie, Bütten 100 x 70 cm. Von Markus Lüpertz handsigniert mit dem Monogramm ML. Wahlweise gerahmt gg. Aufpreis.

(Anm.: Im Kunsthandel werden vergleichbare Werke ab 7.900 Euro angeboten.)

Den Sonnengott der Griechen, Apollon, hat Markus Lüpertz als „Apollon Phoibos“ dargestellt mit dessen Attribut der Fackel, die ihn als „Der Leuchtende“ zu erkennen gibt. In dieser Funktion reinigt Apollon der Legende nach mit strahlendem Licht die Welt von Übel und Dunkelheit.

 

Ausstellung - Vorschau:

13.09.2019 - 26.01.2020, "Markus Lüpertz. Die Zone der Malerei" im Haus der Kunst, München

"Im Herbst 2019 präsentiert das Haus der Kunst eine umfassende Einzelausstellung zum Werk von Markus Lüpertz (*1941), die die unterschiedlichen Aspekte seiner spezifischen Bildsprache aufgreift. Lüpertz zählt zu den zentralen Künstlerfiguren der deutschen Nachkriegszeit. Seine Arbeit wurde vielfach kontrovers diskutiert. Lüpertz‘ oft monumentale Gemälde vermitteln Bedeutung durch Bilder, die für etwas anderes stehen als für das, was sie scheinbar darstellen. Ein solcher Ansatz stellt die abgebildeten Dinge, die man auf den Gemälden zu erkennen glaubt, infrage, statt sie zu bestätigen; damit wird die Abwesenheit dessen impliziert, das hier vergegenwärtigt zu werden scheint. (…) Banale Objekte erhalten eine sakrale Qualität, die man ihnen normalerweise nicht zuschreibt. Lüpertz‘ Ästhetik wird vielfach auf Schlagworte reduziert – plötzliche Verschiebung des Maßstabs, extrem vergrößerte Motive, ungewöhnliche Perspektiven, diskordante Farben und ein erregter Pinselstrich. " (Text zur Ausstellung, Haus der Kunst)