EINRAHMUNG & VERSAND

Die Einrahmung der wertvollen Kunstwerke wird mit größter Sorgfalt durchgeführt und erfolgt grundsätzlich unter konservatorischen Gesichtspunkten. Seit vielen Jahren arbeiten wir vertrauensvoll mit der Firma Klüber-Rahmen aus Schriesheim, die auf den Umgang mit hochwertigen Kunstwerken spezialisiert ist, zusammen.

Klüber-Rahmen wurde 1969 gegründet und befindet sich als Familienunternehmen mit zwölf Mitarbeitern in dritter Generation. Auf über 1200 qm Fläche des Firmengeländes wird eine breite Palette an handgefertigten und hochwertigen Rahmen sowie Passepartouts vorgehalten. Alle Einrahmungen werden grundsätzlich von zwei Personen kontrolliert.

Klüber-Rahmen arbeitet seit langer Zeit für Museen und Verlage, darunter:

  • Freudenberg Archiv, Weinheim
  • Burda Museum, Baden-Baden
  • Museum Weinheim
  • Kurpfälzisches Museum Heidelberg
  • Apotheken Museum Hirschhorn
  • Dalí-Museum Berlin.
Alle verwendeten Materialien im Rahmen (Passepartouts, Rückwände, Klebestreifen) sind garantiert säurefrei und alterungsbeständig. Es wird staubdicht gearbeitet.

ANMERKUNG: Durch die geringere Klebkraft von schonenden, säurefreien Klebebändern kann es vorkommen, dass sich Verklebungen lösen. Natürlich wird ein solcher
Fall kostenfrei repariert.

Es werden nur die führenden Hersteller der säurefreien Materialien berücksichtigt:

  • Neeschen Klebebänder - hier Filmoplast P 90
  • Karthäuser-Breuer - Museums-Passepartoutkarton
  • Tullau Pappen - Rückwände
  • Scappi Passepartouts - Italien.
Die Bilderleisten werden von Manufakturen aus den Ländern Deutschland, Italien, Spanien und Tschechien bezogen. Es werden vorwiegend heimische Hölzer verwendet. Die Oberflächen der verwendeten Bilderleisten sind entweder Echtgold/Echtsilber handbelegt oder Foliengold/-silber (wie unsere Standardleiste) belegt. Ferner werden auf Wunsch farbige oder gebeizte sowie naturbelassene Rahmen verarbeitet.

SPEZIFIKATION GLAS
Es wird standardmäßig bruchsicheres Acrylglas verwendet, das aus Gründen des lebendigen Eindrucks eines Bildes nicht entspiegelt ist; es weist einen UV-Schutz von ca. 50 % auf. Grundsätzlich empfiehlt es sich nicht, egal unter welchem Glas gerahmt, ein Kunstwerk dem direkten Sonnenlicht auszusetzen.

Auf Wunsch setzen wir für Sie gegen Aufpreis auch entspiegeltes „Polycasa"-Glas ein mit folgenden Spezifikationen:

  • Glas „Polycasa"
  • Bruchsicheres Acrylglas, versandfähig
  • entspiegelt (mattiert).
  • UV-Absorption (UV-Schutz): ca. 65 %
Wir werden häufig nach dem so genannten „Museumsglas" gefragt. Aufgrund der mangelnden Bruchsicherheit und hoher Kosten setzen wir es üblicherweise nicht ein. Die Spezifikationen zu Ihrer Information:

  • „Art Glas" („Museumsglas")
  • Normalglas (nicht im Karton versandfähig, hohe Bruchgefahr)
  • Entspiegelt
  • UV-Absorption (UV-Schutz): ca. 90 %
Preisunterschied: 4x höher als „Polycasa"
Zzgl. Kosten für Holzkiste und Transportkosten (Spedition)
ggfs. höhere Zollabwicklung (CH, USA, Asien).

Beispiel: Mehrkosten für ein gerahmtes Endformat 130 x 90 cm betragen inklusive höherer Glaskosten und höherer Transportkosten ca. 750 Euro (zzgl. zum Rahmenpreis).

VERSAND
Der Versand erfolgt in transportgerechter Verpackung: mehrfach umhüllt mit Noppenfolie, geschützt durch Innenpappe und umverpackt mit Außenpappe ist das Kunstwerk transportfähig. Trotz aufwendiger Verpackung kann es in seltenen Fällen passieren, dass ein Kunstwerk nicht unbeschädigt eintrifft. Das lässt sich leider bei keinem der Transportdienste ausschließen. In einem solchen Fall kontaktieren Sie uns bitte. Das Paket wird in wenigen Tagen abgeholt und das Kunstwerk, soweit möglich, umgehend neu zugestellt.

Haben Sie weitere Fragen?
Dann können Sie mich gerne kontaktieren:
Frau Dr. phil. Dagmar Eleonore Gold
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!